Covid-19

Corona Pandemie – Eigenverantwortung mehr denn je gefragt!

Die Corona-Pandemie wird uns zumindest bis zum nächsten Sommer direkt oder indirekt beschäftigen. Damit sie nicht zu fatalen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen führt, bitte ich eindringlich Vernunft und Eigenverantwortung an den Tag zu legen. Mund-Nasen-Schutz ist in dieser Phase unser Lebensbegleiter und bei öffentlichen Kontakten zu anderen Personen sind Abstandsregeln und Hygienevorschriften einzuhalten.

Gemeindeamt 

Das Team am Gemeindeamt ist zu den regulären Öffnungszeiten (Mo. bis Fr. von 7-12 Uhr sowie Mo. und. Fr. von 13-17 Uhr) unter Einhaltung folgender Schutzmaßnahmen für ihre Anliegen da:

  • Um telefonische Anmeldung unter 03171/201 wird gebeten
  • Mund-Nasen-Schutz ist verpflichtend zu tragen
  • Einhaltung des Sicherheitsabstandes von 1m
  • Bürger dürfen nur einzeln eintreten
  • Hygienemaßnahmen einhalten (Desinfektion von Händen)

Altstoffsammelzentrum

Das ASZ ist weiterhin jeden ersten Samstag im Monat von 8-11 Uhr und jeden dritten Freitag im Monat von 15-18 Uhr unter Einhaltung folgender Schutzmaßnahmen geöffnet:

  • Ausschließlich vorsortierte Abfälle anliefern
  • Nur haushaltsübliche Mengen
  • Einhaltung des Sicherheitsabstandes von 2m
  • Bei geringerem Sicherheitsabstand ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen
  • Am Gelände des ASZ dürfen maximal 2 Personen je KFZ aussteigen 
  • Hygienemaßnahmen einhalten (Desinfektion von Händen)

Österreich testet 

Nach dem Vorbild anderer Länder sollen auch in Österreich breit angelegte Screenings durchgeführt werden. Diese finden auf freiwilliger Basis statt. Bei einem Screening geht es darum, so viele Menschen wie möglich auf  COVID-19 zu testen. Dabei ist es das Ziel, infektiöse Personen, die aufgrund eines a- oder präsymptomatischen Verlaufs nichts von ihrer Infektion wissen, zu entdecken und so das Infektionsgeschehen nachhaltig einzudämmen. Getestet wird mittels Antigen-Schnelltests durch Personal des steirischen Gesundheitswesens

Tests für die gesamte Bevölkerung

  • Steiermark von Samstag 12. Dezember bis Sonntag 13. Dezember

Wir appelieren, im Sinne der Bevölkerung, an den Massentests teilzunehmen, um uns und vor allem andere zu schützen!

Die Anmeldung zur Testung und die Terminvergabe erfolgt online, ab Montag, 7. Dezember um 8.00 Uhr. Der Test ist für die Bevölkerung kostenlos.

Testablauf

Was muss ich zum Test mitbringen?

Nehmen Sie bitte Ihre eCard und einen gültigen Ausweis sowie Ihre Anmeldebestätigung (ausgedruckt oder am Smartphone) mit.

Wie wird getestet?

Es wird ein Antigen-Schnelltest durchgeführt. Das ist ein Schleimhaut-Abstrich (Nase/Rachen), der das Vorhandensein des Virus nachweisen kann und rasch ein Ergebnis liefert. Der Test ist sicher und läuft in der Regel völlig schmerzfrei ab.

Wie wird der Abstrich durchgeführt?

Zum Nachweis von Covid-Viren (SARS-CoV-2) wird mittels Abstrich Untersuchungsmaterial aus den oberen Atemwegen bzw. dem Rachenbereich gewonnen. Dazu wird mit einem Tupfer, der an der Spitze eines flexiblen Stäbchens angebracht ist, mehrmals über die Schleimhaut gestrichen. Der Zugang über die Nase ist von der WHO als Standard empfohlen, es spricht aber nichts gegen einen Abstrich über den Mund. Wenn Sie den Zugang über die Nase bevorzugen, teilen Sie das bitte dem Testpersonal vor Ort mit.

Ist der Test schmerzhaft?

Das Schmerzempfinden ist sehr subjektiv und wird von jeder Person unterschiedlich wahrgenommen. Der Abstrich wird mit einem Wattestieltupfer durchgeführt. Der Test ist nicht schmerzhaft, er kann jedoch kurzzeitig als unangenehm empfunden werden.

Wer führt die Tests durch?

Die Testungen werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des steirischen Gesundheitswesens durchgeführt. Unterstützt werden sie von Personal der Landesverwaltung und der Gemeinden, von den Freiwilligen Feuerwehren, den Rettungsorganisationen und anderen Freiwilligen.

Besteht ein Infektionsrisiko während der Durchführung des Tests?

Im Bereich der Testungen werden, wie in den Krankenhäusern, sämtliche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen eingehalten, um eine Infektion zu verhindern.

Wie lange dauert der Test?

Die Testung dauert nur ein paar Minuten. Die Abläufe sind so geplant, dass es zu keinen langen Wartezeiten kommen sollte.

Wie wird sichergestellt, dass es bei den Testvorgängen zu keinen langen Wartezeiten oder Menschenansammlungen kommt?

Die Teststationen sind so angelegt, dass Eingang und Ausgang voneinander getrennt sind. Halten Sie sich bitte genau an den Testtermin, der auf Ihrer Anmeldebestätigung angegeben ist.

Hotline / Kontakte:

Coronavirus-Hotline – 0800 555 621
Die AGES beantwortet Fragen rund um das Coronavirus (Allgemeine Informationen zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung) 24 Stunden täglich unter der Telefonnummer 0800 555 621.

Telefonische Gesundheitsberatung 1450
Nur wenn Sie konkrete Symptome (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden) haben, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte die Gesundheitsnummer 1450 zur weiteren Vorgehensweise (diagnostische Abklärung). 0 bis 24 Uhr.