Die Naturparkschule Gasen ist seit dem Schuljahr2020/21 auch eine Klimabündnisschule.

In der Naturparkschule Gasen werden seit dem Schuljahr 2020/21 nun brennende Themen wie „Klimawandel und seine Folgen“ in verschiedenen Modulen von den PädagogInnen und externen ExpertInnen in kindgerechten Themen bearbeitet. Die Kinder werden für diese Inhalte sensibilisiert, damit sie später einmal ökologisch und ökonomisch verantwortungsvoll agieren können.

Viele Aktivitäten rund um die Themen Natur, Ökologie und Ressourcen im Almenland werden von unserer Naturparkschule im Unterricht behandelt.

Einige Projekte wurden schon umgesetzt:

  • Eine Hecke wurde gemeinsam mit unserem Gemeindearbeiter Sepp Pöllabauer beim Insektenhotel gepflanzt. Jedes Kind übernahm die Patenschaft für eine Heckenpflanze. Die SchülerInnen der Grundstufe II  werden dieses “Patenkind” im Jahrlauf beobachten und  betreuen und hoffentlich auch sehen, dass die Insekten sich aus dem Hotel an dieser Hecke laben können.

  • Der von den SchülerInnen der Grundstufe II gedichtete Klimasong wurde auch als Video aufgenommen.

  • Um die Nutzung der Erneuerbaren Energien zu erfahren, zeigte Mag. Martin Auer das klimafreundliche E – Auto und alle SchülerInnen durften auch das Lastenrad mit ihm testen.

Unsere Gasner – Kids sind nach Verlassen der Volksschule sicher klimafit.

Beitrag teilen